Lesenswert

Vom Verfassungsschutz verraten

Der Thüringer Verfassungsschutz soll die Namen von Linksradikalen an einen rechtsextremen V-Mann weitergereicht haben.

Quelle: taz (28.08.2013)

Nazis

Ausschreitungen bei Protesten gegen Roma in Ostrava

Polizeieinsatz gegen Nazis in Duchcov im Juni (Quelle: flickr.com/photos/dakini/)

Bei den antiziganistischen Aufmärschen in acht tschechischen Städten ist es am vergangenen Wochenende zu Ausschreitungen gekommen. Während die Lage in Duchcov unmittelbar an der deutschen Grenze am letzten Samstag auf Grund eines Großaufgebots der Polizei relativ ruhig blieb, eskalierte in Ostrava die Situation, als mehrere hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Marsches von rund 1.000 Menschen versuchten, gewaltsam gegen die Roma-Minderheit in der Stadt vorzugehen. Bei den anschließenden Auseinandersetzungen mit den 300 Einsatzkräften wurden insgesamt 62 Personen festgenommen und etliche Menschen verletzt. Weiterlesen

Lesenswert

Hungerstreik in Bitterfeld nach 16 Tagen beendet

Die Asylbewerber in Bitterfeld haben ihren Hungerstreik ausgesetzt. Nach Informationen des MDR hatten die Asylbewerber bereits am Donnerstagabend entschieden den Streik auszusetzen. Ausschlaggebend war wohl ein Gespräch mit der Landesintegrationsbeauftragen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (23.08.2013)

Nazis

Mehrere antiziganistische Aufmärsche in Tschechien geplant

Naziprotest am 22. Juni in Duchcov (Quelle: flickr.com/photos/dakini/)

Am Samstag haben tschechische Nazis zu mehreren antiziganistischen Aufmärschen gegen die Roma-Bevölkerung im Nachbarland aufgerufen. Am „Nationalen Kampftag“ wollen sie dazu in Ostrava, Plzeň, České Budějovice und in den unweit der deutschen Grenze gelegenen Jičín und Duchcov am Samstag ab 15 Uhr aufmarschieren. Die tschechische Regierung hat bis jetzt lediglich den von der Nazigruppierung „Čeští lvi“ (Tschechischen Löwen) geplanten Aufmarsch in Ostrava verboten, da zeitgleich drei antirassistische Veranstaltungen angemeldet worden sind. Aus diesem Grund wurde den Nazis in der drittgrößten tschechischen Stadt bislang nur eine Kundgebung zugestanden. Weiterlesen

Lesenswert

Unbekannte verschandeln Merkel-Plakate

Etwa 150 von 250 Plakaten zum Besuch der Kanzlerin am 26. August in Ilmenau sind von Unbekannten manipuliert worden. Sebastian Lenk, Sprecher der CDU Thüringen, schätzt den reinen Sachschaden auf etwa 1000 Euro.

Quelle: Freies Wort (21.08.2013)

Nazis

Rechter Übergriff in Schmiedeberg und Brandanschlag in Pirna

Fight Racism (Quelle: flickr.com/photos/agfreiburg/)

Im nur 30 Kilometer von Dresden entfernten Schmiedeberg ist nach Polizeiangaben am Dienstagabend ein Asylsuchender aus Pakistan von bislang Unbekannten angegriffen und schwer verletzt worden. Der Mann war auf dem Weg von einem Supermarkt zu seinem Wohnheim von hinten angegriffen und mit einem knüppelähnlichen Gegenstand niedergeschlagen worden. Wenig später seien weitere Männer aus einem Auto ausgestiegen und hätten so lange auf den am Boden liegenden Mann eingetreten, bis dieser das Bewusstsein verlor. Im Anschluss an die Tat floh die Gruppe mit einem PKW auf der Bundesstraße 170 in Richtung Dresden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die ein vollbesetztes Fahrzeug in Tatortnähe gesehen haben. Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Dresden, Telefon 0351-4830 oder in Dippoldiswalde unter der 03504-6370 zu melden. Weiterlesen

Freiräume | Kultur

Das Hechtviertel lädt zur Dschungelparty

Plakat zum Hechtfest 2013

Neben der „Bunten Republik Neustadt“ (BRN) erfreut sich schon seit etlichen Jahren das Hechtfest im benachbarten Hechtviertel großer Beliebtheit. Auch wenn die Zahl der Bühnen und Veranstaltungen längst nicht die Größenordnungen in der Äußeren Neustadt erreichen, ist ein Besuch des Festes dennoch gerade wegen seines gemütlichen und stadteilbezogenen Charakters dennoch sehr empfehlenswert. Wie jedes Jahr lädt dazu der HechtViertel e.V. wieder alle Menschen ein, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern am vorletzten Augustwochenende in ihrem Stadtteil gemeinsam zu feiern. Weiterlesen

Lesenswert

Geh8-Kunstprojekt in Dresden-Pieschen kämpft mit Brandschutzkonzept

Das Kunstraum- und Atelierprojekt „Geh8“ e.V. an der Gehestraße 8 in der Leipziger Vorstadt könnte noch im Herbst wiederöffnen. Mitte Mai mussten die Künstler das ehemalige Wagenausbesserungswerk der Deutschen Bahn, das sie seit 2007 angemietet hatten, räumen. Der Grund: Die Räumlichkeiten erfüllen nicht die Brandschutzvorschriften, die eingehalten werden müssen, wenn größere Veranstaltungen, wie zum Beispiel eine Vernissage, stattfinden.

Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten (14.08.2013)

Antifa

Steht das „Identitäre Zentrum“ vor dem Aus?

Identitäres Europa? (Quelle: gamma.noblogs.org)

Es ging womöglich schneller als gedacht. Nach nur wenigen Wochen scheint das erst Anfang Juli eröffnete „Zentrum für Jugend, Identität und Kultur“ auf dem Weißen Hirsch wieder zu schließen. Nach Recherchen der taz habe der Vermieter der Räumlichkeiten inzwischen mitgeteilt, den Vertrag mit den derzeitigen Mietern wieder zu kündigen. Als Grund nannte er die „ultrakonservative“ Ausrichtung der Gruppe um Felix Menzel, dem Chemnitzer Herausgeber der „Blauen Narzisse“ und selbsternannten Experten zum Thema „Ausländergewalt“ . Weiterlesen

Lesenswert

Illegale Plattform 1load.net abgeschaltet

Die GVU hat die Abschaltung der illegalen Plattform 1load.net durchgesetzt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wurde heute aktiv. Nach GVU-Angaben waren die 1load.net-Werbevermarkter schon für Kino.to aktiv, was zu den Betreibern führte.

Quelle: Golem (25.07.2013)