Freiräume | Kultur

CSD in Dresden

Auch in diesem Jahr findet der offizielle „Christopher Street Day“ für Sachsen unter dem Motto: „… Und wie liebst du?“ in Dresden statt. Hintergrund für das Motto ist, dass noch immer über 50% der Bevölkerung in Deutschland nicht bereit sind zu akzeptieren, dass es Lesben, Schwule, Bi und Transgender gibt.

Die Höhepunkte der Aktionswoche vom 6. – 13. Juni sind eine Demonstration und ein Straßenfest am 12. Juni. Der Treff ist am Samstag um 11 Uhr auf dem Albertplatz. Von dort geht es durch die Neustadt bis zum Altmarkt, auf dem das Straßenfest mit Bühenprogramm und vielen Infoständen stattfinden wird.

Der Name „Christopher Street Day“ geht auf ein Ereignis 1969 zurück. Damals hatten sich in den frühen Morgenstunden des 28. Juni nach einer Razzia in der New Yorker Schwulenbar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street 53 mehr als 200 Menschen mit der Polizei Straßenschlachten geliefert. Auch in den folgenden Tagen kam es zu Auseinandersetzungen im Stadtteil Greenwich Village. Seit diesem Ereignis wird der Tag weltweit zum Anlass genommen, um Gleichberechtigung und Toleranz einzufordern.

Eindrücke vom letzten Jahr:

Quelle: CSD Dresden

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *