Freiräume | Kultur

Erfolgreiche Reclaim the Streets am 1. Mai

Während das Bild vieler deutscher Städten am ersten Mai vor allem von traditionellen Gewerkschaftskundgebungen und Aktivitäten gegen rechte Aufmärsche geprägt war, trafen sich in Dresden am Nachmittag mehr als 200 Menschen am Alaunpark und zogen mit einem Pink-Silver Block und Sambaklängen an der Spitze auf einer großen Runde durch die Dresdner Innenstadt.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es über die Hauptstraße, vorbei an zahlreichen Passantinnen und Passanten bis zur Mai-Kundgebung der sichtlich überraschten Gewerkschaften auf dem Schlossplatz. Danach ging es durch die Bannmeile und wieder zurück zum Ausgangspunkt des Straßenumzugs. Die Polizei ließ sich fast eine Stunde Zeit und beschränkte sich später mit nur sehr wenigen Beamten auf die Beobachtung des Geschehens.

Die sehr erfolgreiche und vor allem öffentlichkeitswirksame Reclaim the Streets war gleichzeitig der Start für die ersten libertären Tage in der Landeshauptstadt. Das Programm der kommenden Tage mit vielen interessanten Vorträgen und Filmen findet ihr hier.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *