Kultur

15. Lateinamerikanische Filmwoche

Seit gestern findet in der Neustädter Schauburg das nun schon 15. Festival des lateinamerikanischen Films statt. Noch bis zum 5. Dezember werden dazu im Gemeinschaftsprojekt der Asociación Cultural Iberoamericana e.V., der Schauburg und des Tierra nuestra e.V. zahlreiche Filme und Dokumentationen gezeigt, die einen Einblick in die Kultur, die Identität, den Humor, die Dramen und Leidenschaften Lateinamerikas geben sollen. Die gezeigten Filme werden jedoch nicht nur Aspekte des lateinamerikanischen Alltags beleuchten, sondern auch Anknüpfungspunkte an die seit Jahren stattfindenden bedeutsamen Kämpfe sozialer Bewegungen in Lateinamerika aufzeigen.

Höhepunkt der Reihe ist die Filmvorstellung der deutsch-argentinischen Koproduktion „El Amigo Alemán – Der deutsche Freund“ heute Abend, zu der auch die Regisseurin und Drehbuchautorin Jeanine Meerapfel anwesend sein wird. In dem Film geht es um die Geschichte einer jüdischen Frau, die Jahrzehnte nach der Militärdiktatur nach Argentinien zurückkehrt, um ihren Jugendfreund wiederzusehen. Beide hatten sich nach ihrer Flucht aus dem südamerikanischen Land in den späten 70er Jahren in der deutschen Studentenbewegung engagiert, bevor er beschloss, nach Argentinien zurückzukehren, um sich der Guerilla anzuschließen.

Neben den Filmen wird es in der kommenden Woche auch Live-Musik und kulinarische Überraschungen geben. Alle gezeigten Filme werden in Originalsprache mit deutschen oder englischen Untertiteln zu sehen sein. Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivildienstleistende, FSJler und Schwerbehinderte bei Vorlage eines gültigen Ausweises. Ein Filmpass für ingesamt fünf Veranstaltungen kostet 25 Euro. Das Programm der Tage könnt ihr euch an dieser Stelle herunterladen. Zum Abschluss des siebentägigen Festivals lädt der ACI e.V. am 7. Dezember zu einer Latino-Party mit Live-Musik auf dem Bischofsweg 74 ein.

Trailer: „El Amigo Alemán – Der deutsche Freund“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *