Kultur

2.11.-6.11.2012 “MOVE IT!” Filmfestival in Dresden

Seit Freitag findet im Neustädter Thalia Kino das Filmfestival „MOVE IT!“ statt. Zum nunmehr schon achten Mal werden Filme zu den Themen Menschenrechte und Entwicklung gezeigt werden, die einen Einblick in Konflikte und das Leben der Menschen geben sollen. Der Schwerpunkt des Festivalprogramms liegt in diesen Jahr neben der „Illusion des Paradieses“ ab Sonntag vor allem auf den „Arabischen Revolutionen“ im vergangenen Jahr zu denen im Anschluss an die Filme mit Filmemachern, Referenten und Augenzeugen diskutiert werden kann.

Organisiert wird das mehrtägige Festival von der „Aktionsgemeinschaft für Kinder- und Frauenrechte“ (Akifra e.V.), die sich nach eigener Darstellung seit nunmehr schon mehr als zehn Jahren für Projekte zur Förderung der Bildung, Gesundheit und Selbstständigkeit für Frauen und Kinder einsetzt. So unterstützt der Verein beispielsweise drei von Frauen gegründete Graswurzelprojekte in Kenia und Uganda. Außerdem hat sich der Verein das Ziel gesetzt, die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland zu unterstützen. Dazu wurde das Jugendfilmprogramm MOVE IT! Young ins Leben gerufen, welches „ohne Klausuren und ohne Noten“ Kindern und Jugendlichen Hintergründe globaler Zusammenhänge wie Entwicklung, Migration und Frieden näher bringen soll.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *