Lesenswert

Staatsbetrieb verlegt Sandsteine gegen Obdachlose vor Dresdner Blockhaus

Rund 260 obdachlose Menschen leben laut Stadtverwaltung in Dresden. Manche bewusst, manche aus der Not heraus. Ihre Lebensgeschichten sind mannigfaltig. Was sie eint, ist die Suche nach Obdach. Übergangswohnheime und Nachtcafes bieten den Menschen im Winter Schutz und eine warme Unterkunft. In der wärmeren Jahreszeit verbringen etliche Obdachsuchende die Nächte im Freien.

Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten (12.02.2013)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *