Kultur | News

20.04.2009 Multimedia-Lesung mit Martin Sonneborn

Multimedia-Lesung mit Martin Sonneborn

Wann? ab 20. Mai 2009, 20.15 Uhr
Wo? Schauburg Dresden

…und präsentiert live zur besten Sendezeit sein nagelneues PARTEIBUCH! Wie man in Deutschland eine Partei gründet und die Macht übernimmt.

Karten zum Preis von 9,00 € (7,00 € ermäßigt) sind an der Kinokasse erhältlich – Reservierungen unter der Rufnummer 0351 . 803 21 85 möglich!

„Dieser Mann will es wissen. Yes he can!” Spiegel Online

Fast zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer versucht eine kleine, schmierige und bewusst populistische Oppositionspartei, in Deutschland die Macht zu übernehmen und das Land wieder zu teilen! Als TITANIC-Chefredakteur hat Martin SonnebornHeimatkunde«) im August 2004 „Die Partei“ gegründet, um die Mauer wieder aufzubauen. Wenige Wochen später ergaben Forsa-Umfragen, dass 21 Prozent der Bundesbürger sich mit diesem Vorhaben identifizieren können – heute hat „Die Partei“ über 8000 Mitglieder in Ost und West.

Dabei hat deren Vorsitzender sein Handwerk von der Pike auf gelernt: Zunächst ist er in sämtliche deutsche Parteien eingetreten (lediglich NPD und DVU wollten ihn wegen seiner Aktionen gegen Nazis nicht aufnehmen) und führte anschließend mit seiner TITANIC-Redaktion undercover medienwirksame Wahlkämpfe im Namen der Hessen-CDU („Die Ausländer sind da. Schöne Scheiße. Ihre CDU“), der Möllemann-FDP („Judenfrei und Spaß dabei!“) und der Bayern-SPD („Wir geben auf. SPD“).
Sein Buch vom unaufhaltsamen Aufstieg der Partei ist nunmehr ein unentbehrliches Brevier für jeden, der in Deutschland an die Macht möchte: Lustiger als das CDU-Parteibuch, auflagenstärker als das SPD-Parteibuch und seriöser als die gesamte FDP!

„Nach der Lesung können Sie Ihre eigene Partei gründen und in Deutschland die Macht übernehmen. Darauf gebe ich Ihnen mein Ehrenwort – ich wiederhole: Mein Ehrenwort!“ Martin Sonneborn

Quelle: Schauburg Dresden

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *