Kultur | News

21.03.2009 Lesung + Diskussion im AZ Conni

„Venezuela Bolivariana“

Wann? 21. März 2009, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Dario Azzellini

Für Konservative und Liberale ist der venezolanische Präsident Chávez ein Verrückter, ein Diktator und Despot. Für orthodoxe Linke geschieht in Venzuela nichts was besondere Aufmerksamkeit verdient, während andere den Sozialismus schon fast verwirklicht sehen. In Wirklichkeit stehen wir in Venezuela vor einer neuen Entwicklung.
Die Besonderheit des venezolanischen Prozesses liegt vor allem darin, dass die Transformation der Gesellschaft und die Neudefinition des Staates als Aufbau von zwei Seiten, einerseits vom Staat, den Institutionen und traditionellen linken Organisationen aus und andererseits von den Bewegungen und der organisierten Gesellschaft aus, erfolgt. Es ist ein Aufbau „von oben“ und „von unten“.
Dieser Prozess ist keineswegs harmonisch sondern spielt sich in einem ständigen Verhältnis von Konflikt und Kooperation ab. Und der Staat ist auch nicht einfach ein Instrument in den Händen der Linken. Der Aufbau von zwei Seiten verschiebt den Klassenkampf zum Teil in den Staat hinein. Und es ist erklärtes Ziel den existierenden Staat zu überwinden und durch einen aus Räten bestehenden Staat abzulösen. Dabei soll und kann der Staat nicht die zentrale Rolle übernehmen, sondern diese soll in den Bewegungen von unten liegen, die von Staat und Regierung begleitet und unterstützt werden ohne vereinnahmt zu werden. Die am weitesten entwickelten Strukturen stellen bisher die Kommunalen Räte dar, lokale Selbstverwaltungsstrukturen der Bevölkerung, die mit direkter Demokratie funktionieren und sich auf höherer Ebene koordinieren sollen, damit die bestehende Verwaltung durch sie abgelöst wird.

Dario Azzellini, der die Hälfte des Jahres in Venezuela lebt, dort in Basisstrukturen aktiv ist und international diverse Bücher, Aufsätze und Videofilme veröffentlicht hat, wird berichten, was den venezolanischen Weg zum Sozialismus ausmacht und welche Konflikte und Probleme im Aufbau von zwei Seiten auftreten und welche Perspektiven der bolivarianische Prozess hat.

Eine Veranstaltung des AZ Conni und des Buchladen König Kurt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *