Kultur | News

Mehr öffentliche Grillplätze sollen geschaffen werden

Bislang ist das Grillen im öffentlichen Bereich nach Polizeiverordnung generell erlaubnis- und gebührenpflichtig und im Landschaftsschutzgebiet „Dresdner Elbwiesen und –altarme“ ausschließlich an fünf ausgewiesenen Feuerstellen zulässig. „Um den Freizeitwert in unserer schönen Stadt besonders für junge Leute zu erhöhen, schlagen wir im gesamten Stadtgebiet weitere öffentliche Grillplätze vor und erweitern auch das Angebot an der Elbe,“ so Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert.

Für die neuen Angebote stimmten sich innerhalb der Verwaltung die Ämter ab, die für die Grillfreuden im öffentlichen Stadtgebiet auch Verantwortung tragen: Umweltamt, Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und gemeindlicher Vollzugsdienst. Um für die kommende Saison gewappnet zu sein und die entsprechenden Angebote für die Bevölkerung zu verbessern, werden dem Stadtrat jetzt folgende Änderungen der einschlägigen Regelungen vorgeschlagen. Heute berät darüber der Umweltausschuss.

Auf dreizehn ausgewählten städtischen Flächen und in Grünanlagen sollen im öffentlichen Bereich Grillplätze ausgewiesen werden, an denen künftig erlaubnis- und gebührenfrei mit handelsüblichen Geräten und Brennstoffen gegrillt werden darf (s. untenstehende Liste).

Für die öffentlichen Feuerstellen an der Elbe hatte sich die Möglichkeit bewährt, im Internet Plätze zu reservieren. Dies soll beibehalten werden. Für diese Erlaubnis soll künftig nur noch eine Verwaltungsgebühr von 10 Euro (statt bisher 30 Euro) erhoben werden „Da die Grillplätze am Elbufer sich einer besonderen Beliebtheit erfreuen, haben wir die Anzahl der Plätze vor allem in den Bereichen Neustadt und Altstadt erhöht,“ so Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert. Sieben Grillplätze auf ausgewählten gepflasterten, asphaltierten oder betonierten Flächen an der Elbe sollen ausgewiesen werden.

Grillplätze im öffentlichen Bereich:

Ortsamtsbereich Altstadt:
Ostragehege (Open-Air-Gelände)
– Elbufer an der Marienbrücke (Volksfestgelände)
– Elbufer an der Albertbrücke (zwei Plätze)

Ortsamtsbereich Neustadt:
Alaunplatz
– Elbufer an der Marienbrücke
– Elbufer an der Albertbrücke
– Elbufer unterhalb des Rosengartens
– Elbufer an der Saloppe

Ortsamtsbereich Blasewitz:
Toeplerpark

Ortsamtsbereich Prohlis:
– Grünanlage am Rudolf-Bergander-Ring

Ortsamtsbereich Cotta:
Volkspark Briesnitz

Ortsamtsbereich Oberwartha:
Grünanlage am Fünf-Brüder-Weg

Quelle: Stadt Dresden (05.01.09)

Kommentare

  1. Was ich nicht verstehe, warum der Grillplatz am Ruscheweg in Klotsche nicht mit ausgewiesen wurde. (ist noch nicht in meinem Blog, kommt aber die nächsten Tage) Das ist eingentlich auch ein sehr schönes Gelände, aber es liegt relativ dicht in der Wohnbebauung. Vielleicht hatte man Sorge wegen der Lärmbelästigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *