Nazis | News

Schwerer Brandanschlag in Pirna

In der Nacht zum 18.02.2010 wurde das Auto eines Antifaschisten aus Pirna von bisher unbekannten Nazis in Brand gesetzt. Er ist Mitgleid des AKuBiZ e.V. und Kreisgeschäftsführer der „LINKEN“ des Verbandes Sächsische Schweiz/Osterzgebirge.

„Gegen 2:30 Uhr wurde ich von meinem Nachbarn geweckt und fand mein Auto am Hinterrad (BeifahrerInnenseite) brennend vor. Direkt über dem Hinterrad befindet sich der Tankdeckel. Am Hinterrad befand sich eine brennender Stoffballen. Als ich zum Auto kam, war der Brand soweit fortgeschritten, dass ein Löschen durch mich nicht mehr möglich war“, ist auf seiner Webseite (lutz-richter.eu) zu lesen.

Am Vortag des 13. Februar schlich schon ein Person auf dem Grundstück herum. Er machte sich am Briefkasten Notizen und fotografierte das Haus und das Auto. (siehe Foto)

Dies war aber nicht der einzige Überfall in den letzten Tagen. Nachdem am 13.02.2010 ungefähr 400 Nazis durch Pirna zogen und die Scheiben des SPD-Büros zerstörten, überfiel in der Nacht zum 17.02.2010 eine Gruppe Nazis einen Jugendlichen in der Pirnaer Innenstadt. Kurz nachdem er zu Boden ging, konnte er flüchten. Die Gruppe holte ihn aber wieder ein. Zwischenzeitlich konnte er jedoch bei Freunden anrufen, die ihm zu Hilfe kamen und zwei der Täter festhalten konnten. Er erlitt unter anderem erhebliche Verletzungen am Kopf.

Für Spenden an die junge Familie, dessen Auto niedergebrannt wurde, steht das Vereinskonto des AKuBiZ e.V. zur Verfügung. Spenden werden umgehend an die Betroffenen weitergeleitet.

Kontonummer: 1000933180 – BLZ: 85060000 – Verwendungszweck: „Brandanschlag“

Quelle: Indymedia (19.02.10)

Kommentare

  1. hinweis sagt:

    Der Nazi auf dem Bild ist Sven Hagendorf.

  2. jugidu sagt:

    der junge mann auf dem bild sieht aus wie sven hagendorf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *