Antifa

Farbattacke auf Thor Steinar-Laden

In Dresden-Löbtau wurde in der Nacht zum Dienstag offenbar ein Laden, der Artikel von Thor Steinar verkauft, mit Farbe attackiert. Dabei wurde die Außenfassade des erst am 19. Mai neu eröffneten Geschäftes auf der Kesselsdorfer Straße großflächig mit weißer Farbe bemalt. Der von Thor Steinar als Outlet-Store eröffnete Laden ist jedoch nicht das einzige Geschäft der in der rechten Szene besonders beliebten Modemarke.

Wenige Tage vor der Eröffnung des Outlet-Stores war der seit August 2008 auf dem Ferdinandplatz ansässige Thor Steinar-Laden „Larvik“ in die nur wenige hundert Meter entfernte Prager Zeile gezogen. Bereits zwei Monate nach der Eröffnung waren damals hunderte Menschen in Dresden gegen Naziläden und rechte Alltagskultur auf die Straße gegangen.

Mit dem „Neverstraight Clothes“ befindet sich schon seit etlichen Jahren ein drittes Geschäft im Pieschener Einkaufszentrum „Mälzerei“. Im „Neverstraight“, welches gleichzeitig Sitz des rechten Musiklabels „OPOS-Records“ ist, wird neben rechter Kleidung, auch Musik und Merchandise einschlägiger Nazibands aus dem In- und Ausland verkauft.

Kommentare

  1. hab ich sagt:

    da ist auch heute wieder jemand fleissig gewesen und hat seine Meinung in großen Buchstaben in blaue Farbe auf der Fassade verewigt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.