Antifa

Farbangriff auf Gebäude in Reick

10. Oktober 2019 - 12:51 Uhr

In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte im Stadtteil Reick ein Gebäude auf der Kurt-Beyer-Straße 2 mit Farbe beworfen. Wie einem bei Indymedia veröffentlichten Schreiben zu entnehmen ist, sollte mit der Aktion der rechte Verein „Ein Prozent“ getroffen werden, welcher unter selbiger Adresse nach Informationen des Antifa Recherche Team Dresden seit diesem Jahr über eine lokale Infrastruktur verfügt. Erst im August waren mehrere Scheiben und die Fassade des Büro- und Lagergebäudes durch Steinwürfe beschädigt worden.

Während der Besitzer des Gebäudes, Hans-Joachim Klaudius (AfD), in seiner Funktion als Ortsbeirat in Dresden-Löbtau in der Vergangenheit bereits für Anträge der NPD stimmte und mit revanchistischen Aussagen auffällig wurde, zeigen Namen wie die beiden ehemaligen JN-Bundesvorstandsmitglieder Michael Schäfer und Julian Monaco die klaren auch personellen Bezüge von „Ein Prozent“ zur rechten Szene. Neben Schäfer und Monaco zeigen sich außerdem Philip Stein als Pressesprecher der Deutschen Burschenschaft (DB) und Volker Zierke (IB) für die Arbeit des autoritär-völkisch ausgerichteten Projektes verantwortlich.


Veröffentlicht am 10. Oktober 2019 um 12:51 Uhr von Redaktion in Antifa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.