Nazis

Rassistisch motivierter Mordversuch mit Kleintransporter

4. Dezember 2021 - 15:47 Uhr

Am frühen Mittwochabend hat ein Autofahrer offenbar versucht, mit seinem weißen Kleintransporter eine Gruppe Jugendlicher im Stadtteil Gorbitz zu überfahren. Da bei dem Angriff nach Polizeiangaben auch rassistische Beleidigungen gefallen sein sollen, ist von einem rechten Motiv hinter der Tat auszugehen. Während die Polizei lediglich wegen Bedrohung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt, lässt der Tathergang Rückschlüsse auf einen gezielten Mordversuch zu.

Gegen 19.30 Uhr war ein bislang noch unbekannter Autofahrer auf dem Omsewitzer Ring mehrfach absichtlich auf die Gruppe der sechs Jungen im Alter zwischen 11 und 17 Jahren zugefahren. Während der blonde und vollbärtige Fahrer die Jungen rassistisch beschimpfte, sei der etwa 1,60 Meter große Beifahrer kurz darauf aus dem Fahrzeug gestiegen und habe einen 17jährigen Jugendlichen angegriffen. Zum Zeitpunkt des Angriffs soll der Mann schwarze Arbeitsbekleidung getragen haben. Wer Hinweise zum Tathergang oder den Tätern geben kann wird gebeten, sich unter der 0351-4832233 mit der Polizei in Verbindung zu setzen


Veröffentlicht am 4. Dezember 2021 um 15:47 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.