Nazis

Scheiben bei Angriff auf Moscheegebäude beschädigt (Update 06.06.)

5. Juni 2019 - 00:29 Uhr

Bei einem möglicherweise islamfeindlich motivierten Angriff auf die Fatih Camiine-Moschee in der Hühndorfer Straße sind nach Angaben der Polizei am Montagnachmittag drei Scheiben durch Steinwürfe beschädigt worden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Da eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei erfolglos blieb, werden nun Aufzeichnungen einer Überwachungskamera ausgewertet. Die Polizei, die von einem Einzeltäter ausgeht, kündigte an, auf Grund der Ereignisse ihre Präsenz vor der Moschee zu erhöhen. Hinweise werden unter der 0351-4832233 entgegen genommen. Bereits vor knapp drei Jahren war das Gebäude wenige Tage vor den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit Ziel eines Sprengstoffanschlags geworden.

Neben dem Anschlag auf die DİTİB-Moschee im Stadtteil Cotta hatte der zum damaligen Tatzeitpunkt 30 Jahre alte Nino Köhler auch einen Sprengstoffanschlag auf das vier Kilometer entfernt gelegene Internationale Congress Center Dresden (ICD) in unmittelbarer Nähe zum Sächsischen Landtag verübt. Er war im Herbst 2018 am Dresdner Landgericht nach mehrmonatigem Prozess wegen versuchten Mordes, Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen und versuchter besonders schwerer Brandstiftung zu einer Gefängnisstrafe von 9 Jahren und 8 Monaten verurteilt worden. Ein Jahr vor der Tat hatte Köhler als Redner auf einer Versammlung von PEGIDA gesprochen.

(Update 06.06.)

Wie die Polizei tags darauf mitteilte, hatte der gleiche Täter etwa zwei Stunden nach der Attacke offenbar nach einem Streit auch Steine in einen Dönerladen an der Alten Meißner Landstraße in Cotta geworfen. Auch dabei war niemand verletzt worden. Nach Auswertung von Zeugenaussagen und des vorhandenen Bildmaterials konnte bereits am Mittwochnachmittag ein 30 Jahre alter Mann als mutmaßlicher Täter identifiziert und durch die Polizei festgenommen werden. Die Polizei sieht keine Anhaltspunkte für ein politisches Motiv hinter den Taten.


Veröffentlicht am 5. Juni 2019 um 00:29 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.