Kultur | News

08.12.2009 Vortrag „Naturschutz und Profit“

Die Vertreibung aus dem Paradies: Naturschutz, Menschenrechte und Profit in Mexiko

Wann? 8. Dezember 2009, 19.00 Uhr
Wo? Hörsaalzentrum der TU Dresden
Wer? Klaus Pedersen, Autor des Buches „Naturschutz und Profit“, berichtet über Ergebnisse von Reisen und Recherchen in Mexiko und anderswo.

Umweltschutz wird in der Öffentlichkeit fast immer positiv wahrgenommen – ganz gleich, ob es sich um seltene Tierarten oder Regenwaldflächen handelt. Ähnlich wie in anderen Teilen der Welt, ist im Süden Mexikos die Erschließung von Schutzgebieten aber oft mit Repressionen gegen die indigene Bevölkerung verbunden. Im Biosphärenreservat Montes Azules im mexikanischen Bundesstaat Chiapas versucht man, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen – die Bekämpfung von Rebellengruppen und die Räumung von Flächen im Namen des Naturschutzes. Zugleich tummeln sich in diesem Gebiet Biopiraten und ÖkotouristInnen. Internationale Umweltorganisationen geraten in den Zwiespalt zwischen Naturschutz, Menschenrechten und dem Wettbewerb um das ganz große Geld. Ein Problem, für das es keine einfachen Lösungen gibt.

Lokale Veranstalter sind die TU Umweltinitiative Tuuwi und promovio. e.V..

Quelle: Mexiko Dresden Blog (27.11.09)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *