Nazis

Übergriff in Straßenbahn

3. September 2013 - 10:34 Uhr

Etwa eine Stunde nach dem Ende der Partie zwischen der SG Dynamo Dresden und dem FC Ingolstadt 04 kam es nach Polizeiangaben in einer Straßenbahn der Linie 7 zu einem Übergriff durch einen Anhänger des Dresdner Vereins auf den Fahrer der Bahn. Nachdem die vier jungen Männer und eine Frau am Albertplatz in der Äußeren Neustadt zugestiegen waren, begannen sie damit, andere Fahrgäste zu beleidigen und rechte Parolen zu rufen. Als der Straßenbahnfahrer die Gruppe daraufhin aufforderte, die Bahn zu verlassen, schlug einer der Männer dem 28jährigen Fahrer mehrfach ins Gesicht.

Im Anschluss daran verließen die fünf Personen an der Haltestelle Walpurgisstraße im Stadtzentrum die Bahn und verschwanden in unbekannte Richtung. Erst später informierte der Straßenbahnfahrer die Polizei, die jetzt Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen hat. Personen, die den Übergriff gesehen oder die Gruppe beim Verlassen der Straßenbahn beobachtet haben werden gebeten, sich unter der 0351-4832233 bei der Polizeidirektion Dresden zu melden.


Veröffentlicht am 3. September 2013 um 10:34 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.