Alle Artikel zum Thema: Soziale Kämpfe

Antifa | Soziales

Solidaritätsdemonstration in Dresden für die nordsyrischen Gebiete

10. Oktober 2019 - 17:10 Uhr

Hunderte Menschen versammelten sich spontan am Mittwochabend und zogen mit einer Demonstration durch die Dresdner Neustadt. Anlass waren die ersten Bombardierungen auf die größtenteils von Kurdinnen und Kurden bewohnten Gebiete in Nordsyrien durch die Türkei. Die Versammlung verlief ohne Zwischenfälle und wurde gegen 22:30 Uhr am Albertplatz beendet. Nicht nur in Dresden demonstrierten Menschen gegen die türkische Militäroffensive. Auch in Berlin und Hamburg gingen tausende Menschen auf die Straße. Neben der Solidarität mit den vom türkischen Angriffskrieg bedrohten Menschen in den selbstverwalteten Gebieten Nordsyriens wurde dabei auch der rechtsterroristische Anschlag auf eine Synagoge in Halle thematisiert, bei dem zwei Menschen ermordet wurden.

Weiterlesen


Kultur | News

21.03.2009 Lesung + Diskussion im AZ Conni

18. März 2009 - 00:47 Uhr

„Venezuela Bolivariana“

Wann? 21. März 2009, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Dario Azzellini

Für Konservative und Liberale ist der venezolanische Präsident Chávez ein Verrückter, ein Diktator und Despot. Für orthodoxe Linke geschieht in Venzuela nichts was besondere Aufmerksamkeit verdient, während andere den Sozialismus schon fast verwirklicht sehen. In Wirklichkeit stehen wir in Venezuela vor einer neuen Entwicklung.

Weiterlesen


Freiräume | News

Die Kamenzer Straße lädt zur Vernissage

16. Dezember 2008 - 14:43 Uhr

Thema der Ausstellung: „Konsum und Ausgrenzung – Die Ausgegrenzten kommen zurück“


Ort: Vor dem neuen Nettomarkt auf der Kamenzer Straße 24-28
Zeit: 16.12.2008, 16 Uhr, zeitgleich mit der Nettomarkt-Eröffnung
Geplante Events: Musik, Sit-in, solidarische Einkaufswagenschlange am Netto vorbei zum „Tante-Emma-Laden“, Netto – die „überdachte Oase?“ und alles, was Euch sonst noch Lustiges einfällt!
Kleiderordnung: so „Assi“ wie möglich, vorher ja nicht waschen


Kultur | News

14.11.2008 Lesung im AZ Conni

14. Oktober 2008 - 15:08 Uhr

„Nachbeben – Chile zwischen Pinochet und Zukunft“
Wann? 14. November 2008, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Boris Schöppner

1988, vor zwanzig Jahren also, fokussierte sich die politische Auseinandersetzung in Chile auf die Volksabstimmung. Pinochet, ja oder nein? Es ist bekannt, dass die Mehrheit der Chilen_innen und den Diktator aus dem Amt jagten, dass das Plebiszit den Weg frei machte zur so genannten „transición“, dem Übergang zur Demokratie. Der Journalist Boris Schöppner ist für sein Buch „Nachbeben – Chile zwischen Pinochet und Zukunft“ der Frage nachgegangen, was aus jenen Menschen geworden ist, die in den 70er und 80er Jahren Widerstand geleistet haben, beim politischen Prozess des „paktierten Übergangs“ aber nicht vertreten waren.

Weiterlesen