Freiräume | News | Soziales

Platz für Kreativität und wenig Geld

Freiräume zu schaffen ist das Ziel von „Haushalten“.


Nach den Entwicklungen in den 80er und 90er Jahren hat sich die Neustadt zum lukrativen Investitionsstandort entwickelt. Bewohner_innen von leer stehenden Wohnungen, die diese instand hielten, mussten Miete zahlen oder der Renovierung weichen. Freie Flächen wurden und werden weiterhin verkauft, versiegelt und zugebaut. Vielfalt weicht Einfalt, Kreativität dem Kommerz. Nicht-kommerzielle Strukturen gehen verloren oder werden illegalisiert. Heute gibt es in einem der am dichtesten bebauten Stadtteile Dresdens kaum Orte, die ein nicht-kommerzielles kreatives Engagement im öffentlichen Raum zulassen.
Wir möchten diesem Prozess etwas entgegensetzen und ein selbstverwaltetes Haus organisieren, das Möglichkeiten des mietfreien Schaffens
und Lebens bietet für jede_n, der_die etwas beitragen möchte.
Wohnprojekt, Vereinsbüro oderoderoder.

Leer stehende Häuser gibt es, und bereitwillige Eigentümer_innen auch.
Die Räumlichkeiten müssen zum Teil in Eigenarbeit hergerichtet werden.

Nächstes Treffen: Dienstag, 16.12.2008, 20 Uhr, Jordanstraße 5 Hinterhof

Infos bei: haushaltendd@gmail.de

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *