Nazis

Rechte Graffiti im Stadtgebiet aufgetaucht

6. September 2019 - 19:39 Uhr

Am Mittwoch berichtete die Dresdner Polizei über großflächig angebrachte rechte Graffiti an einem Brückenfundament und einem asphaltierten Waldweg am Nesselgrundweg in Dresden-Klotzsche. Laut Polizei beträgt die Gesamtfläche etwa 10 mal 20 Meter. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Montag auf Dienstag. Die Täterinnen und Täter hinterließen eine Vielzahl rechter Schriftzüge wie Nazikiez, HJ, „AFD Zone“, KKK, White Power und SS-Runen. Die meisten Parolen und Zeichen wurden in der Zwischenzeit übermalt.

Der rassistische und menschenverachtende Schriftzug ist noch immer deutlich zu erkennen

Nur einen Tag später vermeldete die Dresdner Polizei erneut Nazi-Schmierereien in den Stadtteilen Innere Neustadt und Gorbitz. Auf zwei Hinweisschildern prangten an der Großen Meißner Straße eine verbotene Rune und ein Hakenkreuz in der Größe 40 mal 40 Zentimeter. Weiterhin besprühten Unbekannte eine Schallschutzmauer an der Julius-Vahlteich-Straße mit drei etwa 30 mal 30 Zentimeter großen Hakenkreuzen. Daneben malten sie eine schwarz-weiß-rote Fahne.

In allen Fällen hat der Staatsschutz die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.


Veröffentlicht am 6. September 2019 um 19:39 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.