Alle Artikel zum Thema: Queer Pride

Feminismus

„Schwangerschaftsabbruch: Unser Recht, unsere Entscheidung!“ – Demonstration zum internationalen Safe Abortion Day

3. Oktober 2022 - 16:57 Uhr

Am 28. September – dem internationalen Tag für sichere Schwangerschaftsabbrüche – hatten pro choice Dresden und e*vibes zu einer Demonstration aufgerufen. Zeitgleich mit zahlreichen weiteren feministischen Initiativen in über 50 Städten wurde die Forderung nach Streichung des § 218 aus dem Strafgesetzbuch stark gemacht. Die aktuelle Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen im Strafgesetzbuch entmündige Betroffene und verweigere eine würdevolle, selbstbestimmte Entscheidung. Auch die medizinische Versorgungssituation sei zunehmend kritisch, da immer weniger Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Im Mittelpunkt stand die Forderung nach dem Recht auf kostenlose, wohnortnahe und sichere Schwangerschaftsabbrüche ohne Beratungszwang. Laut pro choice Dresden habe der Druck aus der feministischen Bewegung für sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung im Juni für die Streichung des § 219a StGB – dem sogenannten „Werbeverbot“ für Schwangerschaftsabbrüche – gesorgt. Nun müsse auch der § 218 gestrichen werden, denn Schwangerschaftsabbrüche seien eine normale Gesundheitsleistung und keine Straftat.

Weiterlesen


Feminismus

„Join our fight – join the pride!“ – ein Interview mit den Organisator:innen der zweiten Dresdner Queer Pride

18. Juni 2022 - 12:05 Uhr

addn: Hallo, nach der 1. QUEER PRIDE im September 2021 habt ihr nun für Samstag, 25. Juni zu einer weiteren Pride durch Dresden aufgerufen. Was habt ihr von der ersten Pride mitgenommen? Was ist seit der letzten Pride geschehen?

queer pride: Die erste Pride in Dresden letztes Jahr war für uns ein voller Erfolg. Wir haben gesehen, wie groß der Bedarf an einer emanzipatorischen, linken, queeren Community hier in Dresden ist. Es kamen noch mehr Leute als wir gedacht hätten, wir waren fast 1.500 Menschen auf der Straße. Viele Initiativen und Gruppen haben sich mit Redebeiträgen beteiligt, es waren Menschen aus Prag, Leipzig, Berlin und dem Dresdner Umland da. Seitdem haben sich auch noch mehr Queers in die Organisation eingebracht. Wir sind daher mehr als zuversichtlich, dass die Pride auch dieses Jahr ein starkes und lautes Signal senden wird. 

Weiterlesen


Feminismus

Aus Protest: 1. Queeres Knutsch Sit-in in Dresden

18. Mai 2022 - 22:16 Uhr - Eine Ergänzung

Im 17. Mai fand weltweit der Internationale Tag gegen Homofeindlichkeit, Bifeindlichkeit, Interfeindlichkeit und Transfeindlichkeit statt. In Dresden organisierte der Gerede e.V. ein vielfältiges Rahmenprogramm samt Demonstration gegen Queerfeindlichkeit. Sogar die TU Dresden hisste die Progressiv Pride Flag. Das Datum erinnert an die Streichung von Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und mahnt gleichzeitig, dass trotz der Entpathologisierung Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Intersexuelle und Queers – nicht nur im Gesundheitssystem – immer wieder mit Stigmatisierung, Ungleichbehandlung, Hass und/oder Gewalt konfrontiert sind.

Weiterlesen


Feminismus

Kämpferischer Protest und ausgelassene Stimmung bei Veranstaltungen zum feministischen Frauenkampftag

14. März 2022 - 20:55 Uhr - Eine Ergänzung

Anlässlich des internationalen Frauenkampftages am 8. März hatten verschiedene Gruppen zum gemeinsamen Protest am König:innenufer mobilisiert, das offiziell als Königsufer bekannt, konsequenterweise im Sinne einer geschlechtergerechten Sprache umbenannt wurde. Wie bereits im letzten Jahr, wurde der Platz vor den Treppen ab 14 Uhr zu einem öffentlichen Veranstaltungs- und Treffpunkt für feministischen Streik, Austausch und Vernetzung. Auch in diesem Jahr gab es Infostände, Kuchen und verschiedene kleine Aktionen bei bestem Wetter, das wohl seinen Beitrag für die gute Stimmung und die zahlreichen Besucher:innen leistete.

Weiterlesen