Kultur

26. Interkulturellen Tage gestartet

Von Sonntag an bis zum 2. Oktober findet in Dresden die inzwischen schon 26. Auflage der Interkulturellen Tage unter dem Motto „Gemeinsam Vielfalt leben“ statt. Nach der feierlichen Eröffnung im Neuen Rathaus gibt es wie in den vergangenen Jahren auch, ein buntes und vielfältiges Rahmenprogramm mit über 150 Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Höhepunkt ist ein Interkulturelles Straßenfest auf dem Jorge-Gomondai-Platz am 24. September, bei dem es die Gelegenheit gibt, an 40 Ständen einige der vielen interkulturellen Projekte der Stadt kennenzulernen.

Neben Vorträgen, Gesprächsrunden und Workshops, finden in den zwei Wochen auch zahlreiche Ausstellungen und Festveranstaltungen statt, zu der Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), die Integrations- und Ausländerbeauftragte der Stadt, Kristina Winkler, sowie der Ausländerrat Dresden alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt herzlich einlädt. Das Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, nicht nur Weltoffenheit und kulturelle Vielfalt zu (er)leben, sondern auch nach außen zu tragen.

Den Abschluss bildet in diesem Jahr eine Veranstaltung zum Islamischen Neujahr am 2. Oktober im Dresdner Rathaus: „In fast allen Kulturen dieser Welt feiert man ein Neujahr mit den dazugehörigen Bräuchen. Wer ein solches Fest als Gast erlebt, bekommt einzigartige Einblicke in die Lebensart anderer Völker und Religionsgruppen.“, so Dresdens amtierender Oberbürgermeister Hilbert in einer Mitteilung der Stadt. Das umfangreiche Programm in diesem Jahr könnt ihr euch an dieser Stelle als *.pdf herunterladen.

Impressionen vom letzten Jahr:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.