Nazis

Angriff auf Asylsuchende in Stetzsch

28. September 2015 - 00:00 Uhr

In dem zu Dresden gehörenden Stadtteil Stetzsch wurden nach Angaben der Polizei am Freitagabend zwei Asylsuchende aus Syrien und dem Irak mit einer ätzenden Flüssigkeit angegriffen und verletzt. Der 24jährige Syrer und der 32jährige Iraker waren demnach in der Flensburger Straße auf zwei Fahrrädern unterwegs, als sie aus einem weißen Kleintransporter heraus mit einer unbekannten Flüssigkeit bespritzt wurden. Bei dem Fahrzeug soll es sich möglicherweise um einen Mercedes-Sprinter gehandelt haben.

Bei der Attacke stürzten die beiden Betroffenen mit ihren Rädern und mussten mit Haut- und Augenreizungen von einem Notarzt ambulant behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. In Stetzsch waren erst Ende Juli die ersten Asylsuchenden in einem ehemaligen Hotel untergebracht worden. Gleich zu Beginn kam es zu Steinwürfen auf die Unterkunft, nur wenige Tage später griffen bislang unbekannte Personen das Gebäude mit Buttersäure an.


Veröffentlicht am 28. September 2015 um 00:00 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.