Nazis

Böllerangriff auf Asylunterkunft in Stetzsch

26. Dezember 2015 - 13:39 Uhr

Mit einem vermutlich illegalen Feuerwerkskörper haben heute am frühen Morgen Unbekannte mehrere Scheiben an der Eingangstür einer Asyl-Unterkunft in Stetzsch gesprengt. Von den derzeit 41 im Haus untergebrachten Menschen wurde bei der morgendlichen Attacke niemand verletzt. Der Vorfall reiht sich ein in eine ganze Reihe von Anschlägen in den letzten Monaten.

Erst vor zwei Wochen hatte die Polizei nach Ermittlungen zwei 18 Jahre alte Männer festgenommen, die an einem nächtlichen Überfall am 23. August beteiligt gewesen sein sollen. Damals hatten mehrere Personen Pflastersteine und einen Knallkörper auf das als Asylunterkunft genutzte frühere Hotel Lindenhof geworfen. Bereits einen Monat zuvor war es zu Steinwürfen auf das Gebäude gekommen.


Veröffentlicht am 26. Dezember 2015 um 13:39 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.