Nazis

Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft in Lauta

17. März 2016 - 21:42 Uhr

Wie die Polizei heute mitteilte, haben in der Nacht zu Donnerstag Unbekannte versucht, zwei Fenster einer geplanten Asylunterkunft im nordsächsischen Lauta in Brand zu setzen. Heute morgen hatte ein Zeuge die Brandspuren bemerkt und die Polizei informiert. Da die Flammen offenbar von selbst ausgingen, blieben größere Schäden aus. Inzwischen hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Personen, die in der Nacht zum Donnerstag etwas verdächtiges in dem Industriegebiet bemerkt haben. Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei unter der 03581-468100 entgegen.


Veröffentlicht am 17. März 2016 um 21:42 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.