Nazis

Kaum Außenwirkung für die NPD in Gorbitz

Etwa 100 Personen haben am Mittwochabend nach Schätzungen der Polizei im Dresdner Plattenbauviertel Gorbitz demonstriert. Der von der NPD organisierte Protest folgt der altbekannten Logik, aufgebrachte Bürgerinnen und Bürger gegen eine geplante Asylunterkunft zu mobilisieren und so die Debatte vor Ort frühzeitig zu besetzen. In der Ginsterstraße sollen zwei ehemalige Schulgebäude zur Unterbringung von mehr als 600 Geflüchteten hergerichtet werden. Die NPD traf sich dazu am Sachsen-Forum und zog nach ihrer Kundgebung abgesichert durch mehrere dutzend Polizeibeamte unter Glockengeläut über den Leutewitzer Ring. Auf einer von der SPD angemeldeten Gegenkundgebung versammelten sich rund 80 Menschen, die vorwiegend Luftballons und Flyer verteilten. Hörbar und laut war dieser Protest jedoch nicht.

Der Linksjugend Dresden, die sich auch am Gegenprotest beteiligte, wurde es von Seiten des Einkaufszentrums nicht gestattet einen Info-Tisch, wie die SPD ihn hatte, aufzubauen. Damit wurde ihr Ansicht nach „die Chance vertan […] ein klares Zeichen für einen breit aufgestellten Protest gegen Nazis zu setzen“, so die Linksjugend in einer Stellungnahme. Die Philippus-Kirchgemeinde hielt zur kritischen Begleitung des NPD-Aufzuges eine Mahnwache mit Kerzen ab, „um ein Zeichen für Mitmenschlichkeit, aber auch gegen Hetze und Menschenverachtung“ zu setzen. Als Fazit kann gezogen werden, dass es der NPD erneut nicht gelang, ihre durchaus vorhandene Gorbitzer Wählerschaft auf die Straße zu bringen. Die Nazis, darunter Aktivisten der Freien Kameradschaft Dresden und lokale NPD-Größen blieben weitestgehend unter sich.

Kommentare

  1. gobi sagt:

    kein lautstarker protest??? die gorbitzer kirche übertönte mit ihrem geläut das npd-gebrüll. der gorbitzer jungendclub zeigte einen film zur völkerverständigung, die spd informierte vor ort zum thema asyl, linksjugend und das gorbitzer asylnetzwerk protestierten vor ort, alle trafen sich zur mahnwache an der philippus kirche zudem rief die gobi auf, die fenster zur demo hin zuv erdunkelt. damit verwies man darauf dass gorbitz schon lange links ist!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.