Nazis

Scheibe in Wahlkreisbüro der Linken in Löbtau eingeworfen

27. Oktober 2010 - 21:57 Uhr

In der Nacht auf Mittwoch haben bisher Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Wahlkreisbüros der Linken in Löbtau eingeworfen. Die erst im September eröffneten Räumlichkeiten der Landtagsabgeordneten und Stadträtin Annekatrin Klepsch auf der Rudolf Renner Straße werden für Bürgersprechstunden sowie durch den LINKEN-Ortsverband, die Linksjugend [’solid] und die Ortsbeiräte genutzt. Inzwischen hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Der Angriff ist jedoch kein Einzelfall. Bereits im August hatten ebenfalls Unbekannte versucht, das alternative Wohn- und Kulturprojekt „Praxis“ anzuzünden. Erst die herbeigerufene Feuerwehr war in der Lage, den Brand zu löschen. Ein Zimmer brannte bei dem Mordanschlag völlig aus. Die mutmaßlichen Täter konnten bis heute nicht ermittelt werden. An einer Spontandemonstration nur wenige Tage nach dem Anschlag beteiligten sich mehr als 500 Menschen.


Veröffentlicht am 27. Oktober 2010 um 21:57 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.