Nazis

Übergriff in der Friedrichstadt

19. März 2015 - 20:22 Uhr

Im Stadtteil Friedrichstadt kam es erneut zu einem rassistischen Übergriff, bei dem ein vor dem Krieg in Afghanistan geflohener 17-Jähriger am vergangenen Freitag angegriffen und verletzt wurde. Der junge Mann war nach eigenen Angaben von einem Unbekannten gegen 22.30 Uhr in der Adlergasse nach seiner Herkunft gefragt und anschließend geschlagen worden. Anschließend kam ein weiterer Mann sowie eine Frau hinzu und schlugen erneut auf ihn ein. Der 17-Jährige erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Personen, die zum fraglichen Zeitpunkt etwas beobachtet haben. Wer Hinweise zur Tat geben kann wird gebeten, sich unter der 0351-4832233 bei der Polizeidirektion Dresden zu melden. Erst im Januar war es in dem Stadtteil zu einem ähnlichen Übergriff auf einen 19jährigen Mann gekommen. Dabei soll dieser wenige Stunden nach dem Ende einer Kundgebung von PEGIDA an einer Straßenbahnhaltestelle von vier Männern angegriffen und geschlagen worden sein. Während des Übergriffs soll einer der Angreifer einen Hitlergruß gezeigt und rechte Parolen gerufen haben.


Veröffentlicht am 19. März 2015 um 20:22 Uhr von Redaktion in Nazis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.