Alle Artikel zum Thema: Strehlen

Nazis

Übergriff in Strehlen

6. Mai 2019 - 14:20 Uhr

Bei einem möglicherweise rassistisch motivierten Angriff hat am Donnerstagabend ein bislang noch unbekannter Mann in einer Straßenbahn der Linie 11 kurz vor dem Strehlener Platz mehrere Fahrgäste beleidigt und einen Mann geschlagen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor, die am Freitag veröffentlicht worden war. Nachdem der Täter die Bahn am Strehlener Platz verlassen hatte, verschwand er in einem Hochhaus an der Ackermannstraße. Wer Hinweise zum Angreifer geben kann wird gebeten, sich unter der 0351-4832233 bei der Polizei zu melden.


Nazis

Brandanschlag auf vietnamesischen Gemüseladen

16. April 2019 - 10:39 Uhr

In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte nach Polizeiangaben das Verkaufszelt eines vietnamesischen Gemüseladens in der Lockwitzer Straße im Stadtteil Strehlen in Brand gesetzt. Dabei kam es zu schweren Schäden am Laden und dem damit verbundenen Mehrfamilienhaus, Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Laut Polizei liegen bisher keine Angaben zur Höhe des Sachschadens vor. Ein rassistisches Tatmotiv kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. In den vergangenen Monaten konnten in Strehlen vermehrt rechte Sticker und Sprühereien festgestellt werden. Erst in der vergangenen Woche war eine Frau in einem Bus am Wasaplatz rassistisch beleidigt und tätlich angegriffen worden.


Nazis

Rassistischer Übergriff in Strehlen

11. April 2019 - 14:15 Uhr

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde am Sonntagnachmittag einer 39 Jahre alten Frau in einem Bus der Linie 61 nach rassistischen Beleidigungen ein Kaffeebecher aus der Hand geschlagen. Der Vorfall ereignete sich auf der Fahrt vom Wasaplatz zur Schillingstraße. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf die ältere Angreiferin mit grell-blond gefärbten Haaren, welche zum Zeitpunkt der Tat eine dunkle Hose, sowie ein graues Oberteil getragen haben soll. Hinweise auf die Täterin nimmt die Polizei unter der 0351-4832233 entgegen.


Nazis

17. Juni 2017: Naziaufmarsch in Niedersedlitz

15. Juni 2017 - 21:19 Uhr

Wie schon vor zwei Jahren hat auch in diesem Jahr der Kreisverband der Dresdner NPD gemeinsam mit der JN parallel zum Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt (BRN) zu einer Demonstration in Niedersedlitz aufgerufen. Um die Versammlung nicht unkommentiert zu lassen, mobilisiert inzwischen neben dem Bündnis „Dresden Nazifrei“ auch die Undogmatische Radikale Antifa (URA) zum Gegenprotest im Osten der Stadt. Als Abfahrtzeit zur gemeinsamen Anreise wurde die S2 um 10:32 Uhr am Neustädter Bahnhof ausgegeben.

Weiterlesen


Nazis

Asylsuchender nach Messerangriff verletzt

28. Dezember 2015 - 00:55 Uhr

Nach Polizeiangaben kam es am 23. Dezember in Strehlen zu einem Übergriff, bei dem ein 19jähriger Asylsuchender mit einem Messer an der Hand verletzt wurde. Nach der Attacke flohen die beiden unbekannten Täter. Die Polizei geht derzeit von einem rassistischen Motiv für die Tat aus und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen


News

Mehrere Hundert gegen geplante Asylunterkunft

23. Dezember 2015 - 14:01 Uhr

An einer als „Lampionumzug“ beworbenen Demonstration beteiligten sich am 4. Advent im Stadtteil Leubnitz-Neuostra knapp 1.000 Menschen. Die zuvor auf Handzetteln und rechten Internetseiten angekündigte Veranstaltung für „Kind und Kegel“ richtete sich gegen eine geplante Unterkunft für Asylsuchende auf der Wilhelm-Franke-Straße. Um die nach Dresden verteilten Asylsuchenden auch in den kommenden Wochen und Monaten menschenwürdig unterzubringen, sollte nach den Vorstellungen des Stadtrates für die Dauer von bis zu drei Jahren das Leubnitzer Hotel „Wyndham Garden“ angemietet werden.

Weiterlesen


Nazis

Erneut Übergriff in Dresden

1. Oktober 2013 - 15:39 Uhr

Am Sonntag wurde im Dresdner Stadtteil Zschertnitz ein 25jähriger Mann überfallen und dabei so sehr verletzt, dass er danach in einem Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Wie die Polizei mitteilte, wurde der in Indien geborene Mann, nachdem er eine Straßenbahn der Linie 11 verlassen hatte, offenbar niedergeschlagen. Anschließend konnten der oder die Täter in Richtung Strehlen unerkannt flüchten.

Weiterlesen