Antifa | Kultur | News

22.10.2009 Vortragsreihe zu Antiziganismus in Europa (Teil 1/4)

Antiziganistische Zustände – Einführung in Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus.

Wann? 22. Oktober 2009, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Kathrin Herold und Markus End

Auftaktverstaltung zu einer vierteiligen Vortrags- und Diskussionsreihe unter dem Titel „Antiziganismus in Europa. Zur Aktualität der Feindschaft gegenüber Roma“. Die beiden Referent_innen geben eine allgemeine Einführung in den Themenkomplex des Antiziganismus. Dabei wird auf die lange Geschichte dieses Ressentiments in Europa, den nationalsozialistischen Massenmord an Roma und Sinti und deren Nachkriegsverfolgung in der BRD eingegangen. Auch die gegenwärtig wieder zunehmenden Ausschreitungen und Pogrome gegen Roma in vielen Länder Europas werden Thema sein.

Kathrin Herold, geboren 1977, hat Kulturwissenschaften, Soziologie und Romanistik in Bremen und Madrid studiert. Sie beschäftigt sich mit Theorien und Praxen zu Antirassismus, Antifaschismus und Erinnerungs- und Gedenkpolitik. Sie ist tätig im Bereich politischer Bildungsarbeit, u.a. an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme bei Hamburg sowie für die Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen. Zu dem ist sie Mitherausgeberin des Sammelbandes „Antiziganistische Zustände“.

Markus End ist Mitherausgeber des Sammelbandes „Antiziganistische Zustände“. Er lebt in Berlin und promoviert zu Semantiken des Antiziganismus.

Die weiteren Veranstaltungen der Vortragsreihe finden am 29.10., 12.11. und 30.11. statt.

Quelle: a.l.i.a.s. Dresden

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *