Alle Artikel zum Thema: Diskussion

Antifa | Kultur

Veranstaltungsreihe zum Kommunismus

Im AZ Conni findet noch bis in den Mai hinein an jedem Donnerstag eine Veranstaltungsreihe zum Thema Kommunismus statt. Angesichts einer nicht zu übersehenden Verrohung der bürgerlichen Gesellschaft, in der Woche für Woche tausende Menschen gegen das Recht auf Asyl auf die Straße gehen, stellt sich nicht nur die Frage nach den Ursachen, sondern auch nach den Möglichkeiten eigene Perspektiven zu entwickeln und aufzuzeigen. Gefördert wird die Reihe im Rahmen des Offenen Antifa Treffens (OAT) durch den Fachschaftsrat der Philosophischen Fakultät und dem StuRa der TU Dresden, dem AStA der Evangelischen Hochschule (EHS) und der Linksjugend. Weiterlesen

Kultur

„MOVE IT!“ Filmfestival gestartet

Seit gestern findet noch bis zum Sonntag im Neustädter Thalia Kino wieder das „MOVE IT!“-Filmfestival unter dem Motto „Einhorn. Eine Welt?“ statt. In seiner 10jährigen Jubiläumsausgabe haben die Macherinnen und Macher das Festival nicht nur um einen Tag verlängert, sondern sich zugleich in diesem Jahr auch gleich vier Themenschwerpunkte gesetzt. Die insgesamt 20 noch bis Sonntag gezeigten Filme widmen sich neben dem schon aus dem vergangenen Jahr bekannten Thema der FairCulture, auch neuen Themenkomplexen. So soll sich in der Rubrik Sex/Gender/Identity mit Fragen der geschlechtlichen Identität auseinandergesetzt und dazu die Perspektive Trans- und Intersexueller Menschen aufgezeigt werden. Während „Postcolonial Perspectives“ versucht, einen Blick auf „kulturelle Relikte“ der Kolonialgeschichte zu werfen werden bei „Art of Rebellion“ zeitgenössische Protestformen anhand von aktuellen Beispielen aus Syrien und Ägypten sichtbar gemacht. Weiterlesen

Kultur

“MOVE IT!” Filmfestival in Dresden

Heute startet im Neustädter Thalia Kino schon in der neunten Auflage das „MOVE IT!“ Filmfestival. Noch bis zum Dienstag gibt es dann insgesamt 17 Filme und Dokumentationen zu zwei ausgewählten Themenschwerpunkten. Im Schwerpunkt „Illusion Paradies“ aus dem vergangenen Jahr soll sich mit konkreten, alternativen Lebens-, Wirtschafts- und Gesellschaftskonzepten auseinandergesetzt und Lösungsvorschläge angeboten werden. Im neu hinzugekommenen Schwerpunkt FairCulture dreht sich alles um kulturelle Vielfalt und die Individualität jedes Einzelnen. Dabei steht die zentrale Frage im Raum, welche Bedeutung Kultur für die Entwicklung einer Gesellschaft hat. Veranstaltet wird das fünftägige Programm wie in der Vergangenheit von der „Aktionsgemeinschaft für Kinder- und Frauenrechte“ (Akifra e.V.). Weiterlesen

Kultur

Umundu Festival 2013

Zum nun schon fünften Mal wird am Donnerstag das Festival zum global nachhaltigen Konsum der Umundu-Initiative in Zusammenarbeit mit dem Sukuma arts e. V. eröffnet. Bis zum 19. Oktober wird es überall in der Stadt zahlreiche Veranstaltungen geben, die sich in diesem Jahr vor allem mit dem Thema „Gemeingüter“ und ihrem Einfluss auf nachhaltige Entwicklung beschäftigen sollen. Dazu wird es neben Diskussionsveranstaltungen, Workshops und Vorträgen auch etliche Filme und insgesamt vier Ausstellungen zu sehen geben. Für einen Besuch der Workshops empfiehlt es sich, zuvor die Informationen in den Veranstaltungsankündigungen des umfangreichen Festivalprogramms zu lesen. Weiterlesen

Freiräume

Verstrickte Erinnerungen

Am vergangenen Montag hatte der Verein Louisen Kombi Naht zu einer Veranstaltung unter dem Motto: „Die Kultur des Nicht-Erinnerns: Zur generationalen Weitergabe von Krieg“ im Neustädter Kulturzentrum „Scheune“ eingeladen. Bei klappernden Stricknadeln referierte Kornelia Beer dabei über Kriegserlebnisse und Erfahrungen im Umgang mit der Weitergabe traumatischer Erlebnisse. Im Vorfeld und zu Beginn des Vortrags hatten etwa 20 Menschen vor der Scheune ein Flugblatt verteilt, in dem die Veranstalterinnen und Veranstalter dazu aufgerufen wurden, sich „mit den historischen Fakten auseinanderzusetzen“ und die Idee, gemeinsam mit dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr einen sowjetischen Panzer einzustricken, als „Verhöhnung der Opfer des Vernichtungskrieges“ bezeichnet. Weiterlesen

Kultur

2.11.-6.11.2012 “MOVE IT!” Filmfestival in Dresden

Seit Freitag findet im Neustädter Thalia Kino das Filmfestival „MOVE IT!“ statt. Zum nunmehr schon achten Mal werden Filme zu den Themen Menschenrechte und Entwicklung gezeigt werden, die einen Einblick in Konflikte und das Leben der Menschen geben sollen. Der Schwerpunkt des Festivalprogramms liegt in diesen Jahr neben der „Illusion des Paradieses“ ab Sonntag vor allem auf den „Arabischen Revolutionen“ im vergangenen Jahr zu denen im Anschluss an die Filme mit Filmemachern, Referenten und Augenzeugen diskutiert werden kann. Weiterlesen

Kultur

Umundu Festival 2012

Zum nunmehr schon vierten Mal findet ab Morgen das Umundu-Festival für global nachhaltigen Konsum statt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, mit Informations- und Bildungsangeboten den immer notwendiger werdenden Wandel zu mehr sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit anzuregen und zu begleiten. Dazu wurde von den zahlreichen Akteuren ein umfangreiches Rahmenprogramm mit über 80 Veranstaltungen unter dem Motto „Selbermachen!“ erarbeitet, um damit die Rolle einer aktiven Bürgergesellschaft vor dem Hintergrund aktueller ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Probleme zu stärken. Weiterlesen

Antifa | Kultur | Soziales

Antiknast-Tage im AZ Conni

Von heute an finden in den Räumen des Alternativen Zentrums Conni e.V. auf der Rudolf-Leonhard-Straße 39 verschiedene Veranstaltungen im Rahmen der „Antiknast-Tage“ zum Thema Repression und Gefängnisse statt. Als Einstimmung auf die zahlreichen Vorträge und Diskussionsrunden berichteten gestern Abend zwei AktivistInnen aus Mexiko über die Zustände im Justizsystem des größten zentralamerikanischen Landes und die zunehmenden Repressionsmaßnahmen von Seiten des Staates, die nach den sozialen Protesten von Oaxaca und Atenco im Frühjahr 2006 mit zum Teil mehrjährigen Gefängnisstrafen ihr Ende fanden. Weiterlesen

Freiräume

Ungehorsamer Kongress an der TU-Dresden

Am kommenden Wochenende findet in Dresden anlässlich des Jahrestages der Tahrir-Platz-Besetzung in Kairo ein internationaler Kongress mit zahlreichen Referentinnen und Referenten aus mehr als zehn Ländern statt. Dabei sollen auch die Blockaden von Dresden und die politischen Gegenstrategien von Konservativen in Justiz und Politik zum Thema gemacht werden. Zudem soll es Platz für kontroverse Debatten und Diskussionen zu Geschichte, Theorie und Perspektiven Zivilen Ungehorsams geben. Weiterlesen

Kultur

Umundu Festival 2011

Noch bis zum 20. November findet in Dresden nun schon zum dritten Mal das Umundu-Festival für global nachhaltigen Konsum statt. Der Schwerpunkt an mehreren Orten der Stadt liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Transition Town“. Hinter der in Großbritannien entwickelten Gedanken steht die Idee, die eigene Stadt auf die Veränderungen durch den Klimawandel vorzubereiten. „Wie organisiert man eine Stadt, wenn Benzin 2,50 Euro kostet?“, fragt beispielsweise Norbert Rost, einer der Mitbegründer der Dresdner Transition-Town-Initiative. Weiterlesen