Events

24.01.2010 Lesereihe zu 125 Jahre Afrika-Konferenz in Berlin (Teil3/3)

24. Januar 2010 - 10:00 Uhr

Sprachlichkeit, dekolonial. Die Einsprachigkeit von Derrida.

Wann? 24. Januar 2010, 20.00 Uhr
Wo? Bibliothek im AZ Conni Dresden

Ja, ich habe nur eine Sprache, und die ist nicht die meinige.

Also greift der frankomaghrebinische Philosoph Jaques Derrida das Problem des Kolonialismus auf. Eine Sprache zu sprechen, sich gegenüber ehrlich und Dir glaubhaft zu sein, in dem Wissen darum das diese Sprache auch die Sprache des Kolonialismus ist, zeigt die umfangreichen Schwierigkeiten, denen Sprechende stets ausgeliefert werden. Nationalität und Kulturalität sind Ausdrücke unserer Sprache. Aus Liebe zu dieser, wird die Einsprachigkeit von Derrida gelesen und beschrieben, um ein Verständniss dafür zu bilden, das Kolonialismus, das Eigentum und die Gewalt seiner Aneignung weder vergangen noch anderswo sind. Dies kann diskutiert werden.

Kolonialismus war hierzulande ein fast vergessenes Thema. Seit kürzerem erst wird seine Aktualität für Kultur und Rassismus verstärkt thematisiert. Der Buchladen König Kurt erinnert mit drei Lesungen an die Kolonialgeschichte, ihre komplexe Problematik und ihre Fortwirkungen. Damit wird er lokal Teil der Offensive zur Erinnerung an die vor 125 Jahren stattgefundene Afrika-Konferenz in Berlin. Mehr unter: www.berliner-afrika-konferenz.de und www.koenig-kurt.de.

Flyer: drei Lesungen


Veröffentlicht am 24. Januar 2010 um 10:00 Uhr von Redaktion in Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.