Alle Artikel zum Thema: Lesung

Kultur | Nazis

Ein Hauch von Sportpalast auch in Dresden?

14. Januar 2011 - 18:42 Uhr

Bereits der Hinweg gestaltete sich äußerst schwierig, sämtliche DVB-Busse in Richtung Ostragehege waren schon am Postplatz restlos überfüllt. Auch die Busfahrt selbst verlief alles andere als angenehm. Spätestens ab dem Moment, als ein gutes dutzend junger Männer die Insassen des Busses nach einer wiederholten Pause aufforderten, „den Juden aus dem Bus zu treten“, nur um dann kurze Zeit später über den „heldenhaften SS-Opa“ zu schwadronieren wurde klar, welche Klientel der SPD-Politiker und ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin im Osten der Republik erreichen würde.

Weiterlesen


Antifa

Brauner Teppich für Sarrazin

12. Januar 2011 - 14:09 Uhr

Heute Abend um 18 Uhr wollen im Ökumenisches Informationszentrum (Kreuzstraße 7) Sebastian Vogel und Nabil Yacoub vom Ausländerrat Dresden einige der Thesen des Sarrazin-Buches vorstellen, um gemeinsam mit dem Publikum darüber zu diskutieren. Der Verein hat vor, am Donnerstag ab 18.30 Uhr vor der Messehalle einen braunen Teppich auszurollen, um damit den rassistischen Inhalt der Thesen deutlich zu machen. Zur gleichen Zeit hat die Bürgerinitiative Kamenzer Straße eine Kundgebung im Ostragehege angemeldet. Zu erreichen ist die Messehalle mit der Buslinie 75 ab Postplatz. Im Anschluss an die Proteste soll in den Räumen der Ostrale eine Gegenlesung stattfinden.

Weiterlesen


Antifa

Proteste gegen Sarrazin-Lesung geplant

6. Januar 2011 - 11:06 Uhr

Anlässlich einer Lesung von Thilo Sarrazin am 13. Januar in der Dresdner Messehalle 1 rufen mehrere Initiativen unter dem Motto „Für ein solidarisches und friedvolles Miteinander“ zu Protestaktionen auf. Der frühere Finanzsenator von Berlin wird am kommenden Donnerstag im Ostragehege sein kontrovers diskutiertes Buch: „Deutschland schafft sich ab“ vorstellen. Zeitgleich mit der Veranstaltung findet in den Räumen der „Ostrale“ auf dem Messegelände eine Gegenlesung zum Thema „Sarrazin – das Gen-Erbe der Zivilisation? Eine szenische Polemik“ statt.

Weiterlesen


Events

24.01.2010 Lesereihe zu 125 Jahre Afrika-Konferenz in Berlin (Teil3/3)

24. Januar 2010 - 10:00 Uhr

Sprachlichkeit, dekolonial. Die Einsprachigkeit von Derrida.

Wann? 24. Januar 2010, 20.00 Uhr
Wo? Bibliothek im AZ Conni Dresden

Ja, ich habe nur eine Sprache, und die ist nicht die meinige.

Also greift der frankomaghrebinische Philosoph Jaques Derrida das Problem des Kolonialismus auf. Eine Sprache zu sprechen, sich gegenüber ehrlich und Dir glaubhaft zu sein, in dem Wissen darum das diese Sprache auch die Sprache des Kolonialismus ist, zeigt die umfangreichen Schwierigkeiten, denen Sprechende stets ausgeliefert werden. Nationalität und Kulturalität sind Ausdrücke unserer Sprache. Aus Liebe zu dieser, wird die Einsprachigkeit von Derrida gelesen und beschrieben, um ein Verständniss dafür zu bilden, das Kolonialismus, das Eigentum und die Gewalt seiner Aneignung weder vergangen noch anderswo sind. Dies kann diskutiert werden.

Weiterlesen


Events

17.01.2010 Lesereihe zu 125 Jahre Afrika-Konferenz in Berlin (Teil2/3)

16. Januar 2010 - 19:47 Uhr

Einen Mann hängen. Einen Elefanten erschießen.

Wann? 17. Januar 2010, 20.00 Uhr
Wo? Bibliothek im AZ Conni Dresden

Vorgestellt werden Essays von George Orwell, welche im Spannungsfeld der Wechselbeziehungen von Kolonisatoren und Kolonialisierten angesiedelt sind. Orwell verarbeitet darin Erlebnisse seines Dienstes als britischer Kolonialpolizist in Burma. Erlebnisse, die ihn lebenslang zu einem kapitalismuskritischen Antikolonialisten machten.

„Aber jedem Weißen drängt sich ein Gedanke auf (und es kommt nicht drauf an, ob er sich selbst als Sozialist bezeichnet), jeder Weiße denkt bei sich, wenn er eine schwarze Truppe vorbeiziehen sieht: wie lange können wir diese Völker noch an der Nase herumführen? Wie lange noch, bis sie die Kanonen umdrehen?“ Marrakesch 1939

Weiterlesen


Events

10.01.2010 Lesereihe zu 125 Jahre Afrika-Konferenz in Berlin (Teil1/3)

9. Januar 2010 - 11:20 Uhr

„Wie ein Aas für Hunde“ von Meja Mwangi – Erzählung aus der Zeit des Mau-Mau-Aufstands

Wann? 10. Januar 2009, 20.00 Uhr
Wo? Bibliothek im AZ Conni Dresden

Sein Gegenschlag war getragen von Hass und Abscheu und Protest gegen Unterdrückung. – Wann würden die alten Knacker im Notstandsrat die harte Realität der Menschenjagd, des blutigen Buschs und des verfluchten Regens begreifen?

Weiterlesen


Kultur | News

21.03.2009 Lesung + Diskussion im AZ Conni

18. März 2009 - 00:47 Uhr

„Venezuela Bolivariana“

Wann? 21. März 2009, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Dario Azzellini

Für Konservative und Liberale ist der venezolanische Präsident Chávez ein Verrückter, ein Diktator und Despot. Für orthodoxe Linke geschieht in Venzuela nichts was besondere Aufmerksamkeit verdient, während andere den Sozialismus schon fast verwirklicht sehen. In Wirklichkeit stehen wir in Venezuela vor einer neuen Entwicklung.

Weiterlesen


Kultur | News

12.03.2009 Lesung im AZ Conni

6. März 2009 - 12:43 Uhr

Barrieren durchbrechen!: Israel/Palästina: Gewaltfreiheit, Kriegsdienstverweigerung, Anarchismus“
Wann? 12. März 2009, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden
Wer? Sebastian Kalicha

Israel/Palästina: Am Rande des Abgrunds – oder Aufbruch zu anderer Zukunft?

Ist eine gerechte und friedliche Lösung des Nahostkonflikts realistisch oder sind die Hindernisse auf dem Weg dahin bereits unüberwindbar? In der palästinensischen Westbank baut Israel eine groß angelegte, geopolitisch motivierte Barriere(Mauer). Zwischen Israel und Gaza herrscht offener oder verdeckter Krieg. Gegen die Sperranlage hat sich in den letzten Jahren durch die Anwendung direkter gewaltfreier Aktionen eine neue Graswurzelbewegung in den Gemeinden der palästinensischen Westbank und bei israelischen Solidaritätsgruppen entwickelt. Die AktivistInnen durchbrechen im gemeinsamen Widerstand Barrieren der Abschottung und der gegenseitigen Ignoranz.

Weiterlesen


Kultur | News

14.01.2009 Buchlesung + Film

9. Januar 2009 - 13:25 Uhr

Ein Abend mit dem vokü.cartonage.team

Wann? 14. Januar, 20.00 Uhr
Wo? AZ Conni Dresden

vokü.cartonage eröffnet das Neue Vokü-Jahr am 14. Januar und serviert zu den üblichen Gaumenfreuden diesmal einen doppelten Nachtisch in Form einer Buchlesung + Film.

Saad Latif Abdul Sattar ist Iraker, 46 Jahre alt, Bauingenieur und lebt seit Dezember 2002 als Asylbewerber mit dem Status der Duldung in Deutschland.

Weiterlesen