Alle Artikel zum Thema: Christopher Street Day

Freiräume | Soziales

Staatskanzlei lässt Regenbogenfahne entfernen

2. Juni 2015 - 11:56 Uhr

Wenn am kommenden Wochenende wieder der „Christopher Street Day“ (CSD) in Dresden gefeiert wird, um sich damit für mehr Gleichberechtigung, Respekt, Liebe und Akzeptanz einzusetzen, passiert das in einem der wenig verbliebenen Bundesländer, in denen eine rechtliche Gleichstellung noch immer auf sich warten lässt. Doch längst sind es nicht nur rechtliche Fragen, bei denen sich politisch engagierte Personen mit Problemen konfrontiert sehen. Erst im März hatte es in Dresden Streit über den Startpunkt des alljährlichen Festumzugs zum CSD gegeben. Nach Gesprächen konnte eine im Raum stehende Absage der Veranstaltung schließlich doch noch abgewendet werden. Höhepunkt der in der vergangenen Woche gestarteten Veranstaltungen zum diesjährigen CSD ist ein am Samstag um 12 Uhr auf dem Altmarkt beginnender Festumzug unter dem Motto: „100% Mensch. Ohne Wenn und Aber!“.

Weiterlesen


Freiräume | Soziales

Stadt lenkt im CSD-Streit ein

26. März 2015 - 18:00 Uhr

Am Dienstag hat die Stadt den Streit über die Ausrichtung der Feierlichkeiten anlässlich des „Christopher Street Day“ beigelegt. Das jedenfalls gab Dresdens 1. Bürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am Dienstag nach telefonisch geführten Gesprächen mit den Verantwortlichen bekannt. Danach darf die Veranstaltung am 6. Juni auch in den Abendstunden wie ursprünglich geplant auf dem Altmarkt stattfinden. Im Gegenzug wurde der Stadt zugesichert, die Lautstärke während des parallel stattfindenden Konzertes der Musikfestspiele in der Kreuzkirche von 20 bis 22 Uhr auf eine Lautstärke von maximal 85 Dezibel zu begrenzen. Für die Zukunft vereinbarten beide Seiten eine frühzeitige Absprache untereinander, um damit schon im Vorfeld Terminüberschneidungen zu vermeiden.

Weiterlesen


Freiräume | Soziales

CSD von Absage bedroht

22. März 2015 - 15:49 Uhr

Die Dresdner Auflage des „Christopher Street Day“ steht vor dem Aus. Das jedenfalls ist das Ergebnis aus einem Gespräch der Veranstalter mit der Versammlungsbehörde, dem Grünflächenamt und den Dresdner Musikfestspielen. Darin war die Auflage erteilt worden, die für den 6. Juni geplante Auftaktkundgebung auf eine Wiese abseits des Stadtzentrums zu verlegen. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass anderenfalls ein zeitgleich mit dem CSD in der Kreuzkirche geplantes Konzert im Rahmen der diesjährigen Musikfestspiele nicht in der nötigen Ruhe stattfinden könnte. Als Reaktion auf die Verlegung zog der Verein seine Anmeldung zurück und setzte der Stadt ein Ultimatum bis Montagabend. Wenn bis dahin kein Kompromissvorschlag kommt, werde die Veranstaltung in diesem Jahr „definitiv nicht stattfinden“. Unter dem Motto: „100% Mensch. Ohne Wenn und Aber!“ wollten im Juni als Höhepunkt des diesjährigen CSD erneut tausende Menschen durch die Stadt ziehen, um damit eine buntes Zeichen für mehr Gleichberechtigung, Respekt, Liebe und Akzeptanz zu setzen.

Weiterlesen


Freiräume | Kultur

3. Christopher Street Day in Pirna

16. Juli 2014 - 08:03 Uhr

Am Samstag fand in Pirna bereits zum dritten Mal der Christopher Street Day (CSD) statt. Der Festtag ist inzwischen zu einem weltweiten Symbol gegen Diskriminierung und Ausgrenzung sexueller Minderheiten geworden und erinnert an einen Aufstand homosexueller Menschen im New Yorker Stadtteil Greenwich Village 1969. Der Protest in der Christopher Street, der sich gegen polizeiliche Schikanen und erniedrigende Kontrollen richtete, endete damals in tagelangen Straßenschlachten mit den Ordnungskräften. Erst seit diesem Tag wurde begonnen, die politischen Forderungen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern nach Gleichberechtigung und Anerkennung ernst zu nehmen.

Weiterlesen


Lesenswert

Lonsdale lockt die Linken

15. März 2014 - 09:26 Uhr

Den Ruf als Naziklamotten-Hersteller will Lonsdale endlich loswerden. Dafür unterstützt die Firma antifaschistische Fußballvereine in Deutschland.

Quelle: taz (03.03.2014)


News

Solidemonstration für Istanbul

3. Juni 2013 - 12:17 Uhr

Am Samstag protestierten in Dresden etwa 30 Menschen gegen das Vorgehen von Sicherheitskräften bei den anhaltenden Protesten zehntausender Menschen in der Türkei. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer liefen bei strömenden Regen vom Jorge-Gomondai-Platz quer durch die Dresdner Innenstadt bis zum Postplatz. Als ein Teilnehmer der Spontandemonstration auf der parallel dazu stattfindenden Parade zum alljährlichen „Christopher Street Day“ (CSD) auf dem Theaterplatz einen Redebeitrag verlesen wollte, verweigerten die Initiatoren ihre Zustimmung und begründeten dies damit, dass der CSD eine bei der Stadt thematisch angemeldete, politische Veranstaltung sei.

Weiterlesen


Freiräume | Kultur

CSD-Woche für gleiche Rechte

23. Mai 2012 - 20:31 Uhr

Am Freitag beginnt in Dresden die CSD-Woche unter dem Motto: „Gleiche Pflichten = gleiche Rechte!“. Bis zum 3. Juni werden dazu an zahlreichen Orten Veranstaltungen stattfinden, Höhepunkt der vom CSD Dresden e.V. organisierten Veranstaltungswoche ist eine Demonstration zum Christopher Street Day 2012, die am 2. Juni um 12 Uhr am Theaterplatz starten soll. In ihren vorab veröffentlichten Forderungen kritisierten die Veranstalterinnen und Veranstalter neben der fehlenden rechtlichtlichen Gleichstellung in Sachsen den Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes als lückenhaft und setzen sich wegen seiner fehlenden Ergänzung zu sexuellen Identitäten für eine Änderung des bestehenden Gesetzes ein.

Weiterlesen


Freiräume | Kultur

CSD in Dresden

9. Juni 2010 - 16:32 Uhr

Auch in diesem Jahr findet der offizielle „Christopher Street Day“ für Sachsen unter dem Motto: „… Und wie liebst du?“ in Dresden statt. Hintergrund für das Motto ist, dass noch immer über 50% der Bevölkerung in Deutschland nicht bereit sind zu akzeptieren, dass es Lesben, Schwule, Bi und Transgender gibt.

Die Höhepunkte der Aktionswoche vom 6. – 13. Juni sind eine Demonstration und ein Straßenfest am 12. Juni. Der Treff ist am Samstag um 11 Uhr auf dem Albertplatz. Von dort geht es durch die Neustadt bis zum Altmarkt, auf dem das Straßenfest mit Bühenprogramm und vielen Infoständen stattfinden wird.

Weiterlesen


Freiräume | Kultur | News

Christopher Street Day in Dresden für Sachsen

12. Juni 2009 - 10:48 Uhr

Vom 07. – 14. Juni 2009 findet der Christopher Street Day in Dresden für Sachsen statt. Es wird verschiedene Veranstaltungen geben, welche sich rund um Lesben, Schwule und Transgender sowie deren Freunde drehen. Dazu gehören u.a. Informationsveranstaltungen, Partys und das traditionelle ökumenische Abendgebet.

Höhepunkt werden die Demonstration und das Straßenfest am 13. Juni 2009 sein, bei der an den Beginn der Emanzipation von Lesben, Schwulen und Transgendern vor mittlerweile 40 Jahren erinnert werden soll und gemeinsam gegen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung bzw. Idendität demonstriert wird. Daher auch das Motto für 2009: → 40. Christopher Street Birthday.

Quelle: CSD Dresden