Antifa | Freiräume

Befreiung? Selbstverständlich.

9. Mai 2012 - 21:52 Uhr

Transparente und Fahnen bei der großen Befreiungsparty am Elbufer

Gleichzeitig zur geplanten Abschiebung einer 22jährigen Roma fand auf den Dresdner Elbwiesen unweit der Albertbrücke ein 8. Mai Befreiungs Open Air statt an dem sich in diesem Jahr knapp 400 Menschen beteiligten. Mit Feuerwerk, Transparenten und elektronischer Musik wurde unter den Augen der Polizei bis 22 Uhr an den 67. Jahrestag der Befreiung erinnert. Während es in Dresden von offizieller Seite auch auf Nachfrage in diesem Jahr keine öffentliche Veranstaltung zu dem Thema gibt und stattdessen von der Stadt auf den alljährlichen Trauermarathon im Februar (!) und den Tag der Deutschen Einheit verwiesen wird, zeigten die zumeist jungen Menschen nun schon zum dritten Mal in Folge, dass der 8. Mai und die militärische Zerschlagung Nazideutschlands auch ein Grund zum Feiern sein kann.

Weit über 300 Menschen feierten an der Elbe den Tag der Befreiung
Weit über 300 Menschen feierten an der Elbe den Tag der Befreiung

Wenn an einem geschichtsträchtigen Tag wie dem 8. Mai am Hauptbahnhof die Abschiebung einer jungen Roma unter dem Einsatz massiver staatlicher Gewalt durchgeprügelt wird, zeugt das nicht nur von mangelndem Geschichtsbewusstsein und einer rassistischen Abschiebepraxis, sondern eben auch von Kontinuitäten in einer sich nach Außen demokratisch und weltoffen gebenden deutschen Gesellschaft. Aus diesem Grund ist es auch 67 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation Nazideutschlands wichtig, an die Ereignisse zu erinnern und den rassistischen Normalzustand im hier und jetzt zu thematisieren. Während der Tag von 1950 bis 1966 und 1985 gesetzlicher Feiertag in der DDR gewesen ist, gilt der 8. oder 9. Mai zum Beispiel in der ehemaligen Sowjetunion, Frankreich, Tschechien und der Slowakei noch immer als offizieller Feiertag.


Veröffentlicht am 9. Mai 2012 um 21:52 Uhr von Redaktion in Antifa, Freiräume

Ergänzungen

  • Du solltest nicht vergessen das die Rote Armee friedlich abgezogen ist!

    Natürlich gab es Verbrechen(Vergewaltigung und Mord) gegen die Zivilbevölkerung von seiten der Roten Armee, allerdings wurde das häufiger bestraft als bei den Westalliierten.

    Dazu kam das die Deutschen in Russland auch nicht zimperlich waren was Vergewaltigung ect. angeht!
    In England und den USA kam das nicht vor, die waren ja nie besetzt.

    Die US-Truppen sind seit 1945 in Deutschland.
    Die US-Truppen haben ebensoviel Vergewaltigt,misshandelt und Zivilisten ermordet.
    Doch bei den US-Truppen wurde fast keiner bestraft.

    Als Rotarmist dagegen konntest im geringsten Fall in den Bau wandern !

    Die Frage sollte lauten wie bekommt man die Amis wieder los.
    Denn die neuere Geschichte zeigt doch, das die Amis die Terroristen der Welt sind.

    Ich bin dafür das Deutschland wieder besatzungsfrei wird und nur Deutsches Militär ein Recht hat sich in Deutschland aufzuhalten.

    Die Regierung von Deutschland verstößt gegen Artikel 146 bzw. verhindert das eine Verfassung beschlossen werden kann.

    Also auch eine Regierung hat die Pflicht sich an die Regeln der Verfassung zuhalten.

    Der 8 Mai ist eine Befreiung vom Faschismus!
    Wo man im Gegensatz zur Tradition in Deutschland bzw. Germanien auch Deutschen die Todesstrafe zukommen ließ.

    Also die kranken Faschistenregeln wo Kranke und Gegner jeglicher Art getötet wurden.
    Da gab es Penner und Zigeuner auf der Straße und die wurden in KZ gesteckt, ihr Verbrechen-Armut!

    Also es war schon eine Befreiung vom Faschismus.

    Allerdings muss man sagen das die USA sich zum Faschisten entwickelt haben.
    Völkerrecht scheiß egal!
    Haager Landkriegsordnung scheiß egal!
    Folter klar doch!

    Also alles das was verboten ist machen die USA und keiner geht dagegen vor.
    Ich meine ich kann den Grund verstehen.
    Wer legt sich mit so einer starken Armee an?

    Gerade in der heutigen Zeit.
    Wäre ja auch ne Katastrophe!

    Ich finde die Situation schon verzwickt und schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.